Der schlechte Eurokurs macht alles teurer.

Da durch die Globalisierung viel mit Dollar bezahlt werden muß und der Dollarkus durch den schlechten Euro ungünstig für Importe ist, erhöhen viele Lieferanten die Preise. Einige Lieferanten erhöhen die Preise schon zum 1. Juli, andere erst ab August oder vor Weihnachten.

Wir informieren Sie hier welche Lieferanten die Preise erhöht haben und welche eine Preiserhöhung planen.

  • Qu-ax Einräder, ca. 10 Euro bei einigen Modellen, ab 1.7.2010
  • Kris Holm Einräder ab 1.7.2010
  • Gibbon Slacklines, ca. 10 Euro pro Modell, ab 1.8.2010
  • Qualatex Modellierballons, ca. 7%, ab 1.8.2010

2 Antworten auf &‌#8222;Der schlechte Eurokurs macht alles teurer.&‌#8220;

  1. Naja, gerade bei kurzlebigen Trends findet der Umrechnungskurs kaum Gewichtung. Eher haben die Anbieter wegen der „Kriese“ die Kurse erhöht um noch mehr Profit zu machen.

    Jammern auf höchstem Niveau

Kommentare sind geschlossen.